Aktuell.

Hier finden Sie alles im Überblick, was im Strandkorb in der Münchner Gollierstraße 39
offen ist für neue TeilnehmerInnen: Angebote, Kurse, Seminare und Veranstaltungen.

02. Juni bis 30. September 2016
Ausstellung "Abbildungen" Grafiken von Gert Bayer
Mehr.

Gert Bayer

Das Büro architektur.bayer wurde 1980 von Dipl. Ing. Gert Bayer (Studium der Architektur in München, Studium der Kunstgeschichte und Philosophie in Tübingen) gegründet. Frei nach dem Motto von Dr. Michael von Gagern:

"Die Aufgabe des Architekten ist es, elementare Bedürfnisse und häufig widersprüchliche Wünsche in Formen zu bringen. Dafür braucht es neben dem Wissen um die Details eine unstillbare Leidenschaft für das Ganze, das er selbst erst im Ergebnis kennenlernt."

Gert Bayer Portrait
Gert Bayer Malerei

Mit der gleichen "unstillbaren Leidenschaft für das Ganze" gestaltet Gert Bayer "grafische Kunst": Radierungen, Holzschnitte, Lithographie.

Er ist ein "bemühter und anspruchsvoller Dilettant" und versucht eine Verbindung mit Künstlerisch-Geistigem und dem Handwerklichen herzustellen.


http://www.architektur-bayer.de/gestaltung/grafik/

05. Oktober 2016, 19:30 - 21:00 Uhr
Präventionskurs "Wege aus der Stressfalle"

Einstiegsvortrag von Marion Tscherwinski, lizensierte Trainerin

Mehr.

Präventionskurs "Wege aus der Stressfalle"

Möchten Sie sich entspannter und gesünder fühlen? Wissen Sie, wie Stress entsteht und kennen Sie die Ursachen für Ihren Stress ? Wissen Sie, was Sie konkret dagegen tun können?

Der Präventionskurs „Wege aus der Stressfalle“ besteht aus:

  • 90 Minuten Einstiegsvortrag vor Ort

  • 8 Online-Kurseinheiten à 45 Minuten, individuell und interaktiv über eine online-Plattform in Kombination mit dem

  • exklusiven Arbeitsbuch „Wege aus der Stressfalle“ von Michael Hilgert

Marion Tscherwinski

Der Online-Kurs ist durch die Zentrale Prüfstelle Prävention zertifiziert. Das bedeutet für Sie, dass Ihnen Ihre Krankenkasse je nach Förderhöhe 75-100 % der Kursgebühr erstattet.

Kurs-Preis pro Person: 120.- zzgl. MwSt. 

Bitte Anmeldung unter info@marion-tscherwinski.de  oder 0175-1075769

www.marion-tscherwinski.de

06. Oktober 2016, 19:30 Uhr
Vernissage: Lightpainting im Strandkorb
Late Light Show mit Lumenman (B. Rauscher) und Lichtbahner (M. Reindl, M. Elfert)
Mehr.

Late Light Show im Strandkorb

Etwas Besonderes und ein strahlendes Highlight – BesucherInnen können durch den Künstler Lumenman selbst Teil eines Lichtkunstporträts werden: Am 6.10.2016 im Rahmen einer Vernissage, hier wird ein Einblick in Techniken des Lightpaintings gewährt.

Lightpainting, das Malen mit Licht, ist eine der künstlerisch spannendsten Formen der Nachtfotografie.

Die Künstler Lumenman (Bernhard Rauscher) und Lichtbahner (Martin Reindl, Markus Elfert) zeigen in der Ausstellung die ganze Bandbreite dieser faszinierenden Kunstform von Landschaftsfotografie, abstrakter Lichtmalerei bis hin zu Pop-Art.

Lightart

Der Fotograf bedient sich zunächst wie in der konventionellen Fotografie einer Fotokamera zur Aufzeichnung des Bildes. Dabei verlässt er aber während der Aufnahme zugleich den Standpunkt hinter dem Stativ und wird zum Akteur in Bewegung.

Er gestaltet durch seinen Körper und Hilfsmittel wie Licht und Pyrotechnik das sich über die Zeit aufbauende Bild. Der Fotograf nimmt zeitgleich die Rollen eines Malers, Tänzers und Choreographen ein und bringt das Licht ins archaische Schwarz.

www.lumenman.de

https://www.facebook.com/Lichtbahner/

30. Oktober 2016, 10 - 17 Uhr
Tageskurs Paarmassage
Kursleitung: Gabriela und Jürgen Stintzing

Mehr.

Tageskurs Paarmassage

Sonntag, 30. 10. 2016,                          10:00 - 17:00 Uhr

Es geht nicht darum komplizierte Techniken zu lernen, sondern als Paar Zeit zu haben, miteinander zu experimentieren und sich liebevoll zu berühren.

Paarmassage

Wir zeigen eine Ganzkörpermassage mit leicht erlernbaren Massagegriffen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Kosten: 250,- € pro Paar (inkl. Skript mit Ablauf der Massage)

Maximal 3 Paare

Kursleitung: Gabriela und Jürgen Stintzing

www.massage-lernen.de

01. Dezember 2016, 20 Uhr
"What a wonderful world"
Das Gesangsquartett "4 U" singt Liebeslieder im "Barbershop Style"

Mehr.

"What a wonderful world"

Das Gesangsquartett “4 U” (gesprochen: “Fo(u)r you”) singt seit über fünf Jahren amerikanische und deutsche Liebeslieder im “Barbershop Style”, einem Ensemblegesang des beginnenden 20. Jahrhunderts aus Amerika.

Sie hören Bekanntes und Unbekanntes, mit deutschem oder englischem Text, ganz egal, immer mit dem Charme, den nur (verliebte) Männer versprühen können und diesmal unter dem Titel: “What a wonderful world”.