Aktuell.

Hier finden Sie alle Kunst- und Kulturveranstaltungen im Überblick.

Februar - April 2019, 19:30 Uhr
Ausstellung "Heißes Wachs trifft kalte Leinwand"
Encaustic – eine vergessene Kunst. Bilder von Gaby Brieger.
Mehr.

"Heißes Wachs trifft kalte Leinwand"

Encaustic – eine vergessene Kunst. Bilder von Gaby Brieger.

"Aus Interesse wurde Hobby, dann Leidenschaft: Die spannende Herausforderung beim Malen mit Wachs ist faszinierend, weil bei jedem Gemälde die unterschiedlichen Techniken angewendet werden können.

Das Ergebnis ist jedes Mal ein kleines Kunstwerk mit einer wunderschönen Farbbrilanz."

Gaby Brieger

Gaby Brieger meldete sich vor vielen Jahren – ohne zu wissen, was Enkaustic genau ist – eher zufällig zu einem Wachs-Malkurs an. Bald fing sie Feuer an der Arbeit mit heißem Wachs, und nach langjähriger Erfahrung entwickeln sich ihre Bilder heute zu leidenschaftlichen und ungewöhnlichen Kunstwerken.

 

16. Juli 2019, 20:00 Uhr
Geheimnisvolles in der Vollmondnacht
Konzert mit Dascha von Waberer, Titus Waldenfels, Florian Burgmayr, Michael Reiserer
Mehr.

Geheimnisvolles in der Vollmondnacht

Konzert mit Dascha von Waberer, Titus Waldenfels, Florian Burgmayr & Michael Reiserer

Vollmondnächte besitzen einen ganz besonderen Zauber: Sie sollen den Geist und die Seele beflügeln, manche Menschen spüren offenbar eine außergewöhnlich große Lust auf Abwechslung und Trubel. Nicht alle Mythen aber sind Fiktion ...

So nehmen sich Dascha, Titus, Florian und Michael des Themas in musikalischer Breite an:

Harmlose Schmachtfetzen werden zu kleinen Horrordramen, sanfte Schlaflieder zu Beschwörungen, traurige Texte zu mitreißender Musik. Eine Vielzahl von Instrumenten als Klangfarbenspiel – Mond heißt Nacht und Nacht heißt Musik.

Die Veranstaltung wird freundlicherweise bezuschusst vom Bezirksausschuss 8 – Schwanthalerhöhe

http://titus-waldenfels.de/
http://www.dascha-poisel.de/
https://michaelreiserer.de/

Mond Nacht
 
 

 

21. September 2019, 17:00 Uhr
Vernissage der Ausstellung
"Muster, Textur und die Schönheit der Unordnung"
Malerei und Fotografien von Jörg Willich
Mehr.

"Muster, Textur und die Schönheit der Unordnung"

Malerei und Fotografien von Jörg Willich

Die Arbeiten auf Papier, in Mischtechnik mit Schellackseife, Acryl und Wachs erstellt, zeigen verschiedene Aspekte des Musters: verzierendes Ornament, kultureller Ausdruck oder geheimnisvolle Bedeutung, aber auch Regel und Prinzip zur Gestaltung.

Die Strenge des Musters wird naturlichen Texturen gegenübergestellt, kombiniert, aufgebrochen und fragmentiert mit dem Ziel, ein Gleichgewicht aus Unordnung und Regelhaftigkeit herzustellen.

Jörg Willich

Jörg Willich arbeitet als Architekt und freischaffender Künstler in München. Seine Themen, Bildideen und Motive werden durch seine Fotografien angeregt, die er im Alltag wie auf Reisen vorfindet.